Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 380 von 390

Thema: "Auf Kreta..." - Operation Merkur gegen die KI

  1. #361
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 0800 bis 1000 - Erstberichte:

    Mit dem sich entwickelnden Tag bessert sich auch das Wetter und die Sicht steigt auf ca. 4 Kilometer.


    Raum Kastelli

    # Weitere 8 Panzer der 4. Kompanie des II. Bataillons des Panzer-Regiments 31 kommen in Kastelli an, dieses Mal Panzer III und II. Sie folgen ebenfalls der Küstenstraße nach Osten während die ersten 8 Panzer bereits die Höhe 107 bei Maleme erreichen.





    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Nach Feuervorbereitung durch Artillerie, Granatwerfer und MG beginnt der Angriff auf Mournies. Von mehreren Seiten greifen Pioniere und Gebirgsjäger an und es werden 48 britische Soldaten ausgeschaltet sowie 275 gefangengenommen. Ungefähr ein paar Dutzend Feindsoldaten halten da Dorf aber noch.


    # Von Suda aus wird das letzte Kriegsschiff in der Bucht beschossen und schließlich ausgeschaltet.


    # Am Flugfeld Maleme kommt das II. Bataillon des Gebirgsjäger-Regiments 141. samt MG-Kompanie an und setzt sich nach Osten in Marsch.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  2. #362
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.801
    Renommee-Modifikator
    137
    Werter Kareil, wir gratulieren zu euren Erfolgen bei Mournies und Suda...!! Eure Jäger haben sich bislang unter grossen Opfern durchgesetzt...!! Wir wünschen euch weiterhin viel Glück und viele Erfolge...!!

    herzlichste grüsse

    Hohenlohe...
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

  3. #363
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 0800 bis 1000 - Erstberichte:

    Raum Rethymnon

    # Keine Lageänderung, die Fallschirmjäger in der Olivenölfabrik sind weiter auf sich gestellt.





    Raum Heraklion

    # Mit der gestiegenen Sichtweite kann westlich der Matilda-Panzer noch ein feindlicher Stab erkannt werden, er wird mit Granatwerfern in Deckung gezwungen.


    # Eine Staffel Junkers Ju 87 Sturzkampfbomber stürzt sich auf die Matilda-Panzer und vernichtet 2 davon, der Rest muss den Angriff vorerst abbrechen.

    Während der Luftangriffe arbeiten sich Gebirgsjäger und Fallschirmjäger aus der Stadt nach Westen vor und stehen jetzt südlich der Panzer. Ziel ist es ihnen Rückzug abzuschneiden und sie dann im Nahkampf zu vernichten.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  4. #364
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 0800 bis 1000 - Nachtrag:

    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Das Feindfeuer bei Mournies sorgt trotz unterstützender Artillerie nur für leichte Verluste, der Gegner wird aber in den Gefechten vollkommen aufgerieben.

    # Partisanen nähern sich den Versorgungsbehälter südlich von Maleme.





    Raum Rethymnon

    # Die Olivenölfabrik wird weiter von 68 Fallschirmjägern gehalten aber an der Straße nach Westen werden feindliche Marschkolonnen gesichtet.





    Raum Heraklion

    # Der feindliche Stab zieht sich zurück nach Westen und die Matilda-Panzer sind jetzt auf sich allein gestellt.

    Sie feuern in die Stadt können aber keinen Schaden anrichten.
    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  5. #365
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1000 bis 1200 - Erstberichte:

    Raum Kastelli

    # 8 Panzer I und II der 5. Kompanie des II. Bataillons des Panzer-Regiments 31 kommen an und fahren nach Osten ab.





    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Maschinengewehre der Gebirgsjäger sichern die Versorgungsbehälter südlich von Maleme und nehmen die Partisanen unter Feuer.


    # Das freigekämpfte und verwüstete Dorf Mournies wird besetzt, die letzte feindliche Bastion in diesem Einsatzraum ist somit in deutscher Hand.


    # Luft- und Bodenaufklärung ostwärts von Suda kann dort keine Bedrohung feststellen.





    Raum Rethymnon

    # Dornier Do 17 Bomber sollen die feindlichen Marschkolonnen angreifen aber sie verfehlen ihr Ziel. Eine ebenfalls anfliegende Staffel Heinkel He 111 wird von der Royal Air Force abgefangen und zur Umkehr gezwungen.


    # Die Truppen in der Olivenölfabrik müssen also weiter ohne Unterstützung auskommen.





    Raum Heraklion

    # Die Feindpanzer werden erfolgreich überflügelt und angegriffen. Ein Glückstreffer der unterstützenden FlA-MG kann den letzten Matilda ausschalten.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  6. #366
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1000 bis 1200 - Nachtrag:

    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Die Partisanen südlich von Maleme ziehen sich vor den MG-Truppen zurück.





    Raum Rethymnon

    # Die feindlichen Marschkolonnen entwickeln einige Kilometer vor der Olivenölfabrik in Gefechtsformation.

    Weitere Ausfälle in der Fabrik durch die anhaltenden Gefechte.





    Raum Heraklion

    # Südostwärts von Gouves taucht die tags zuvor verschwundene britische Infanterieeinheit wieder auf.
    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  7. #367
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1200 bis 1400:

    Raum Kastelli

    # Weitere 8 Panzer der Typen III und II kommen in Kastelli an und fahren nach Osten ab.





    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Die ersten leichten Panzer erreichen schon Suda und sie sollen der Küstenstraße entlang weiter nach Osten vordringen. Ziel ist die Einnahme von Retyhmnon, dazu werden auch die Kradschützen und die Gebirgsjäger-Regimenter 85 und 100 unterstützt von Pionieren und Aufklärern in Marsch gesetzt. Diese zusammengewürfelte „Kampfgruppe Rethymnon“ hat gute Brigadestärke.

    Bisher stößt man nur auf fliehende griechische Infanterie und Kommandogruppen, in der Ferne bei Kalami sieht man schwere britische Geschütze.


    # Das frische Gebirgsjäger-Regiment 141 das heute erst eingeflogen wird erhält den Auftrag das Gebiet um Suda weiter zu sichern und nach Nordosten auf die Akrotiri-Halbinsel aufzuklären.

    Das III. Bataillon des Regiments ist auch angekommen und folgt nach Osten.





    Raum Rethymnon

    # Die 65 noch kampffähigen Fallschirmjäger in der Olivenölfabrik versuchen trotz steigender Verluste durchzuhalten bis die Truppen aus Suda eintreffen. Der Feind führt aber seine Reserve-Infanterie heran und die Fabrik wird jetzt auch wieder aus Westen bedroht.





    Raum Heraklion

    # Die Gebirgsjäger und Fallschirmjäger machen jetzt Jagd auf die südlich der Stadt herumstreifenden griechischen Truppen, diese setzen sich aber weiter nach Süden ab.


    # Die bei Gouves aufgetauchten Briten werden mit Artillerie und MG beschossen, die Ausfälle sind aber gering. Es reicht aber um sie zur Umkehr nach Südosten zu bewegen.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  8. #368
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.801
    Renommee-Modifikator
    137
    So langsam geht es nun weiter nach Osten, nach Rethymnon Stadt usw. ...!! Wir wünschen euch weiterhin viel Glück und viele Erfolge bei der Befreiung Rethymnons...!!

    herzlichste grüsse

    Hohenlohe... *JÄGER RAN AN DEN FEIND!!*
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

  9. #369
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1400 bis 1600:

    Raum Kastelli

    # Die nächsten 8 Panzer III und II kommen an setzen sich Richtung Maleme in Marsch.





    Raum Malem-Canea-Suda

    # Truppenbewegungen zur Konsolidierung und zum Heranführen des Gebirgsjäger-Regiments 141 an Canea.





    Kampfgruppe Rethymnon

    # Das I. Bataillon des Gebirgsjäger-Regiments 85 steht jetzt vor Kalami und es kommt zu Gefechten mit der britischen Artillerie. Ein Geschütz wird zerstört und die Mannschaften der restlichen in Deckung gezwungen.


    # Auf der Straße westlich von Kalami werden abgekämpfte griechische Truppen und ein britischer Kommandostab eingeschlossen und angegriffen, der Feind hat 36 Tote und 186 Gefangene zu beklagen.


    # Aufklärungsflüge weiter ostwärts zeigen keine weiteren feindlichen Truppen.





    Raum Rethymnon

    # Die Luftwaffe versucht die eingeschlossenen Fallschirmjäger in der Olivenölfabrik zu entlasten und eine Staffel Heinkel He 111 sollte die herangeführte Feindinfanterie angreifen aber sie verfehlen ihr Ziel.

    Die Verluste in der Fabrik steigen durch die laufenden Gefechte immer weiter, 59 Mann sind noch kampffähig aber zumindest können die Australier in Stavromenos auch in Deckung gezwungen werden.





    Raum Heraklion

    # Fallschirmjäger und Gebirgsjäger verfolgen die Griechen südlich von Heraklion Stadt und können sie einschließen, in den beginnenden Gefechten kommt es auf beiden Seiten zu Verluste. Die Verluste der Griechen sind aber ungleich höher und sie stellen ihre Angriffe daraufhin komplett ein.


    # Bei Gouves nähert sich die britische Infanterie wieder auf ca. 2 Kilometer dem Dorf.


    # Die Royal Air Force fliegt Angriffe auf die Gebirgsjäger südlich von Heraklion Stadt um den Einschließungsring zu schwächen.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  10. #370
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    1.720
    Renommee-Modifikator
    40
    Wir hatten euren AAR damals leider wegen Zeitmangels etwas aus den Augen verloren, nun haben wir uns aber endlich bis hierher durchgearbeitet.
    Unsere Hochachtung für diesen akribischen und regelmässig belieferten Bericht, man kann die historische Leistung der Einheiten sehr gut nachempfinden, wie sie unter größten Schwierigkeiten und Verlusten den Feldzug zu einem positiven Ende gebracht haben.

    Mir scheint, Ihr seid anfangs doch zu arg pessimistisch gewesen, punktemässig hat sich die Lage ja sowas von umgekehrt, das man es so nicht unbedingt erahnen konnte. Alle nur eine Frage von Versorgung und Verstärkungen zur rechten Zeit, bis dahin sah es ja wirklich sehr düster aus.
    Nun sind auch noch diverse Panzer eingetroffen, was soll da eigentlich noch schiefgehen?


    Dazu hätten wir noch einige Fragen:

    1) Die enormen Punktzuwächse dürften wohl den vielen gefangengenommen Gegnern geschuldet sein; ist es zutreffend, das gefallene und gefangene Soldaten mit gleicher Punktzahl zu Buche schlagen?
    (Über die entsprechende Unterbringung, Verpflegung und Bewachung von etlichen tausend Gefangenen will ich jetzt nicht nachdenken, vor allem bei den eigentlich knappen deutschen Resourcen - menschlich wie materiell)

    2) Die KI scheint mir keinen allzu schlechten Job gemacht zu haben, aber liege ich richtig damit, das ein menschlicher Gegner Euren Angriff vielleicht frühzeitig hätte scheitern lassen?

    3) Angenommen, Ihr hättet selbst entscheiden können, wo spätere Verstärkungen abgesetzt werden, wäre es eine Option gewesen, den Raum Rethymnon / Olivenölfabrik ein wenig zu entlasten? Oder lieber doch wie geschehen alles nach Maleme reinbuttern und dort so für klare Verhältnisse sorgen?

    4) Im Verlauf der Berichte mussten wir einige male lesen, das sich deutsche Bomber "verflogen" haben und so Verluste bei eigenen Truppen verursacht haben. Ist das immer ein Zufalls-Event oder gibt es vielleicht Zusammenhänge von gestörter Kommunikation mit den Bodentruppen bzw. ungenauen Aufklärungsergebnissen?



    Ansonsten fiebern wir mit den tapferen und schon über alle Maßen ihre Pflicht erfüllenden Verteidigern der Olivenölfabrik, mögen die panzer nicht zu spät eintreffen und nur noch Gräber vorfinden

  11. #371
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.801
    Renommee-Modifikator
    137
    Werter KAreil, auch wir hoffen auf baldige Entlastung der Jäger in der Ölivenölfabrik...!! Wir wünschen euch dazu viel Glück und viele Erfolge...!!

    herzlichste grüsse

    Hohenlohe... *JÄGER VORWÄRTS!!*
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

  12. #372
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43

    1) Die enormen Punktzuwächse dürften wohl den vielen gefangengenommen Gegnern geschuldet sein; ist es zutreffend, das gefallene und gefangene Soldaten mit gleicher Punktzahl zu Buche schlagen?
    (Über die entsprechende Unterbringung, Verpflegung und Bewachung von etlichen tausend Gefangenen will ich jetzt nicht nachdenken, vor allem bei den eigentlich knappen deutschen Resourcen - menschlich wie materiell)

    2) Die KI scheint mir keinen allzu schlechten Job gemacht zu haben, aber liege ich richtig damit, das ein menschlicher Gegner Euren Angriff vielleicht frühzeitig hätte scheitern lassen?

    3) Angenommen, Ihr hättet selbst entscheiden können, wo spätere Verstärkungen abgesetzt werden, wäre es eine Option gewesen, den Raum Rethymnon / Olivenölfabrik ein wenig zu entlasten? Oder lieber doch wie geschehen alles nach Maleme reinbuttern und dort so für klare Verhältnisse sorgen?

    4) Im Verlauf der Berichte mussten wir einige male lesen, das sich deutsche Bomber "verflogen" haben und so Verluste bei eigenen Truppen verursacht haben. Ist das immer ein Zufalls-Event oder gibt es vielleicht Zusammenhänge von gestörter Kommunikation mit den Bodentruppen bzw. ungenauen Aufklärungsergebnissen?


    Wir bedanken uns für das Lob und die Beteilung aller Regenten und wollen versuchen die Fragen zu beantworten:

    1) Ja, Verluste und Gefangene zählen gleich.

    2) Von der KI sind wir nicht sehr beeindruckt, Maleme und die Höhe 107 wären von einem menschlichen Gegner wohl viel stärker verteidigt worden.

    3) Den Großteil der Verstärkungen hätten wir auf jeden Fall in Maleme landen lassen, hier ist der Schwerpunkt und die meisten strategisch wichtigen Punkte. Ein paar Truppen hätten wir aber abgezweigt um bei Rethymnon nicht komplett aufgerieben zu werden.

    4) Das sind zufällige Ereignisse, soweit wir wissen abhängig von gewissen Parameter-Werten im Szenario.
    Geändert von KAreil (19-05-2017 um 21:44 Uhr)
    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  13. #373
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1600 bis 1800:

    Raum Kastelli

    # Die letzten 8 Panzer kommen an, einige Panzer IV sind auch dabei. Sie nehmen ebenfalls Kurs nach Osten und folgen der Küstenstraße nach Maleme.





    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Das I. Bataillon des Gebirgsjäger-Regiments 141 erreicht den St.John's Hill und wird die Halbinsel Akrotiri nach Widerstandsnestern durchsuchen.

    Das II. Bataillon des Regiments ist bei Canea angekommen und wird Stellung zwischen Mournies und Suda beziehen.

    Das III. Bataillon ist erst auf dem Marsch und wird in Reserve gehalten.


    # Der Rest der deutschen Truppen im Einsatzraum reorganisiert sich weiter.





    Kampfgruppe Rethymnon

    # Das I. Bataillon stürmt Kalami und vernichtet die noch übrigen 3 britischen Artillerie-Geschütze.


    # Die an der Küstenstraße weiter westlich eingeschlossenen Feindtruppen werden angegriffen, unter Aufbringung aller Kräfte werden die knapp 200 Gegner ausgeschaltet oder gefangengenommen.


    # Nachdem der Feind aus dem Weg geräumt ist drängt die Kampfgruppe weiter nach Osten vor, Luftaufklärung findet weiterhin keine weiteren Feindtruppen.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  14. #374
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1600 bis 1800:

    Raum Rethymnon

    # Wieder versucht die Luftwaffe die Kämpfe um die Olivenölfabrik zu unterstützen und dieses Mal findet eine Staffel Heinkel He 111 ihr Ziel südwestlich davon. Im Bombenhagel haben die Australier hohe Verluste und der Rest flieht nach Westen.


    # In den Feuergefechten um die Fabrik mit den Australiern in Stavromenos kommt es auf beiden Seiten zu leichten Verlusten. Einige verwundete Fallschirmjäger sind soweit wieder zusammengeflickt dass sie wieder kämpfen können und die Kampfstärke steigt wieder auf 61 Mann.





    Raum Heraklion

    # Die südlich der Stadt eingeschlossenen Griechen werden angegriffen und über 100 gehen in Gefangenschaft, einige wenige halten noch ihre Stellungen.


    # Bei Gouves werden die aufgetauchten Briten wieder mit Artillerie und MG beschossen, die Feindverluste sind gering aber ausreichend um sie wieder abziehen zu lassen.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  15. #375
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 1800 bis 2000:

    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Das I. Bataillon des Gebirgsjäger-Regiments 141 durchkämmt kompanieweise die Halbinsel Akrotiri.


    # Die Panzer durchqueren das Gebiet Richtung Osten.


    # In Maleme kommen die letzten für Kreta bestimmten Verstärkungen an, 3 PAK-Batterien des Gebirgsjäger-Regiments 141. Sie werden mit dem III. Bataillon die Reserve stellen.





    Kampfgruppe Rethymnon

    # Die Kampfgruppe rast ohne auf Widerstand zu treffen die Küstenstraße entlang, nur die Royal Air Force fliegt vereinzelt Angriffe auf die Kolonnen und verursacht leichte Verluste. Die Spitzenpanzer stehen bereits ca. 2 Kilometer vor Georgioupolis, damit ist fast die halbe Strecke nach Rethymnon geschafft.


    # Wieder fliegt die Luftwaffe Aufklärung und wieder wird kein Feind gesichtet.





    Raum Rethymnon

    # Eine Staffel Heinkel He 111 wird auf die Australier in Stavromenos angesetzt aber sie verfranzt sich und verfehlt das Ziel.


    # Die Verteidiger der Olivenölfabrik halten weiter aus und halten den Gegner auf Distanz.





    Raum Heraklion

    # Die Fallschirmjäger und Gebirgsjäger greifen die eingeschlossenen und abgekämpften Griechen an und die letzten 30 Mann werden ausgeschaltet oder als Gefangene genommen.


    # Bei Gouves zeigen sich die Briten wieder.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  16. #376
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.300
    Renommee-Modifikator
    27
    Das hat ja noch richtig Chance ein voller Erfolg zu werden.

  17. #377
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 2000 bis 2200 - Abenddämmerung:

    Durch die schnell hereinbrechende Abenddämmerung sinkt die Sicht bereits auf ca. 1 Kilometer.


    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Der Großteil der Truppen richtet sich für eine ruhige Nacht ein, auch die weitere Aufklärung der Halbinsel Akrotiri wird auf den nächsten Morgen verschoben.





    Kampfgruppe Rethymnon

    # Mit Höchstgeschwindigkeit geht es weiter nach Osten, die Spitzenpanzer haben bereits Episkopi hinter sich gelassen und sind somit keine 20 Kilometer von Rethymnon Stadt mehr entfernt.

    Die Kampfgruppe ist allerdings bereits gefährlich auseinandergezogen und dadurch verwundbar.





    Raum Rethymnon

    # Die Luftwaffe greift Stavromenos mit Dornier Do 17 Bombern und dieses Mal finden sie ihr Ziel, der Feind hat aber nur leichte Verluste.


    # Die Royal Air Force revanchiert sich und fliegt Angriffe auf die Olivenölfabrik was für einige Ausfälle sorgt.


    # In der Olivenölfabrik halten die Fallschirmjäger die Köpfe unten warten auf die üblichen Nachtangriffe der Australier.





    Raum Heraklion

    # Die Gebirgsjäger bleiben im Gebiet südlich von Heraklion und sichern die dort niedergegangen Versorgungsbehälter während die Fallschirmjäger zur Stadt zurückkehren.


    # Mit der Abenddämmerung geht der Kontakt zu den Briten bei Gouves wieder verloren.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  18. #378
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.801
    Renommee-Modifikator
    137
    So langsam geht es ja schon sehr gut voran mit eurer gepanzerten Spitze...sprich: Vorhut...!! Wir hoffen, dass euer Entsatzversuch für die Jäger in der Olivenölfabrik noch rechtzeitig ankommt. Jedenfalls drücken wir euch die Daumen...!!

    herzlichste grüsse

    Hohenlohe...
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

  19. #379
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.566
    Renommee-Modifikator
    43
    25.05.1941 – 2200 bis 0200 - Nacht:

    Raum Maleme-Canea-Suda

    # Bis auf ein paar wenige Truppenverlegungen herrscht Nachtruhe im Einsatzraum.





    Kampfgruppe Rethymnon

    # Die vordersten Panzer stehen jetzt wenige Kilometer westlich von Rethymnon Stadt, hier müssen sie aber erst in Gefechtsformation entwickeln um dem erwarteten Feind zu begegnen.

    Der Rest der Truppen folgt so schnell wie möglich ist aber noch kilometerweit entfernt.





    Raum Rethymnon

    # Die hart bedrängen Fallschirmjäger in der Olivenölfabrik kämpfen tapfer weiter, 53 Mann sind noch kampffähig.





    Raum Heraklion

    # Keinerlei Feindkontakt, es herrscht Nachtruhe.

    "Tapfer. Standhaft. Treu." - PzGrenB.13 Ried/Innkreis


  20. #380
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    1.720
    Renommee-Modifikator
    40
    Ich muß schon sagen, diese Wende war nicht so schnell zu erwarten. Wenn nun noch der Wettlauf zum Entsatz der Olivenölfabrik-Helden positiv endet, wäre das ein nicht mehr erwartetes Happy End.

    Ist eigentlich noch etwas von den Commonwealth-Truppen zu erwarten oder gehts jetzt nur noch ans Aufräumen?

Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Traîtres ou Patriotes (Operation "Torch" vs. Ammann)
    Von George Pickett im Forum AARs - The Operational Art of War 3
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 21-08-2016, 18:38
  2. Operation "Pjotr Weliki" der Erste Tschetschenienkrieg
    Von Ratnik im Forum AARs - The Operational Art of War 3
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15-03-2013, 22:58
  3. Neue Szenario Perle "Operation Neva"
    Von BigDuke66 im Forum The Operational Art of War
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31-08-2011, 20:04
  4. WiR - "Operation Blau" - Cerberus vs. Opthalamia *pbem*
    Von Cerberus im Forum AARs - Weitere Strategiespiele
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 04-10-2007, 14:52
  5. WiR - "Operation Blau" - Opthalamia vs. Cerberus *pbem*
    Von Opthalamia im Forum AARs - Weitere Strategiespiele
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 14-11-2006, 23:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •