Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: RUS Gold - Mein Eindruck und allgemeine Fragen

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    RUS Gold - Mein Eindruck und allgemeine Fragen

    Seit ca zwei Jahren versuche ich RUS Gold zu spielen. Das Szenario russischer Bürgerkrieg als Roter. Ich habe immer wieder angefangen, aber so richtig komme ich nicht voran. Weiter als 1920 bin ich bisher nicht gekommen, weil ich dann immer wieder neu angefangen habe.

    Was mich nervt, ist die Unübersichtlichkeit des Spiels und die teilweise schlechte Programmierung. Man will einen Reiter klicken und eine Armee wird bewegt. Störend empfinde ich auch den Artillerie-Spam der KI. So habe ich auf der Krim 1920 Unmegen von Artillerie erobert, was nicht so schlimm wäre, könnte man die Artillerie in die Divisionen einbinden. Geht aber nicht. Nur von Roten gebaute Artillerie wird in den Divisionen zugelassen, was ja mal nun wirklich Unsinn ist.

    Zum Spiel habe ich einige Fragen:

    1. Was macht Ihr mit den eroberten Geschützen? Auflösen bringt ja einen Malus.

    2. Wie organisiert Ihr die Divisionen? Ich nehme zwei Geschütze, einmal Kavallerie, eine Tscheka o Vokhor-Einheit, ggf eine leichte Brigade, einen Kommissar, Tatschanka, ein Eliteregiment, der Rest wird mit Linieninfanterie aufgefüllt. Wie groß macht ihr die Korps?

    3. Wie sollte eine Kavallerie Division am besten aufgebaut sein?

    4. Wie stelle ich Jagdkommandos auf? Besonders nerven mich die Grünen und die kleinen Einheiten, wie bekämpfe ich die am besten? Welche Einheiten nimmt man da besten?

    5. Stellt ihr alle 4 bis 5 Felder Versorgungsdepots auf? Welcher Größe? Wie schützt man diese am besten?

    An sich macht mir das Setting als auch das Spiel viel Spaß, es birgt jedoch viel Frustrationspotential, dass man es regelmäßig mal für eine Zeit sein lassen muss.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.321
    Renommee-Modifikator
    135
    Leider bin ich keine grosse Hilfe, da ich es vor rund drei Jahren zuletzt gespielt habe und die Saves nicht mehr habe, da der alte Rechner wg Staub-und Nikotinschäden in Rauch aufging und die Festplatte etwas abbekam.
    Zudem habe ich meist als Southern White gespielt und etwas gecheatet. Soweit ich mich erinnere, hat die rote KI meist sehr stark Nachschub und Manpower durch Decisions erhalten, aber dadurch wurden die Grünen stark.
    Über die Zusammensetzung meiner Einheiten kann ich mangels genauer Erinnerung nix mehr sagen. Vor rund vier Jahren habe ich die Roten zuletzt gespielt und mit meinen grossen Armeen ziemliche Nachschubprobleme gehabt, obwohl ich die Strukturen gepimpt habe, sodass ich Depots Level 5 bauen konnte und Festungen mehr Nachschub abgaben. Mehr weiss ich leider nimmer.

    herzliche grüsse

    Hohenlohe...
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2002
    Ort
    am Rhein
    Alter
    44
    Beiträge
    4.895
    Renommee-Modifikator
    189
    Werter Hund, Wir versuchen zur Zeit das Gleiche; es ist wirklich unübersichtlich, zumal mangels klarer Frontlinien. Es gibt auf Paradox einen Roten AAR - der aber noch vor "Gold" entstand, wenn Wir richtig gelesen haben.
    "Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other always." William Tecumseh Sherman

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.321
    Renommee-Modifikator
    135
    Wir spielen zur Zeit mal wieder RUS Vanilla mit den Southern Whites und der patch Version 1.06a. Wobei wir gemerkt haben, dass der Battle Screen nicht korrekt dargestellt wird. Wir meinen den Fernglasscreen. Der Schlachtbericht dagegen ist korrekt dargestellt. Aber die Rundenzahl wird nicht immer korrekt angegeben. Aber nix destotrotz sind wir mit den Weissen erfolgreich in Ekaterinador sowie Novoryssysk einmarschiert. Der Feind hat nämlich (die KI) Ekaterinador ohne Notwendigkeit verlassen. Somit müssen wir nur noch sowohl die Kalninarmee als auch die Tamanarmee besiegen. Stalins kleine Truppe ist bereits Geschichte. Jetzt geht es nach Tsaritsyn. Mittlerweile haben wir auch Rostow als Eigentum und können endlich Geschütze bauen. Zudem stehen uns die Waffenfabriken in Ekaterinador und Noworyssysk bald zur Verfügung. Jetzt müssen wir nur noch diverse Depots bauen und evtl noch das ein oder andere Fort.

    Aber das Spiel macht wieder Laune...!!

    herzliche grüsse

    Hohenlohe...
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Exil-Schwabe(BaWü) in München
    Alter
    53
    Beiträge
    15.321
    Renommee-Modifikator
    135
    Die südlichen Russen haben relativ zu Beginn zwei Training_Officer und die nördlichen Russen nur einen. Später kommen noch die nordwestlichen Russen hinzu mit einem weiteren Ausbilder.
    Für Unwissende: der Trait "Training_Officer" führt zur Ausbildung von zwei Wehrpflichtigenelementen zu rgulären Truppen, was die Kampfkraft doch erheblich verstärkt. Leider scheint der Trait Master_Driller, der einen Erfahrungspunkt pro Runde kreieieren sollte in RUS wohl irgendwie nicht zu funzen. Daher war der Eingriff in die Abilities der Ausbilder wohl vergeblich. Die südlichen Weissen können m.W.n. noch zwei weitere Ausbilder per Zufall bekommen, aber dazu braucht man nur genug Engagement Points, ausser man cheatet diese. Da die Roten im weissen Gebiet teils noch rekrutieren, requirieren bzw. für Aufruhr sorgen, muss man mit grünen grossen Aufständen rechnen, was zusätzliche Truppen bindet. Daher habe ich meinen südlichen Weissen etwas mehr Geld, Rekruten und WSU verschafft sowie EPs, weil sie sonst nur grüne Aufstände hätten und trotzdem habe ich mittlerweile zwei Armeegeneräle sowie 4 Divisionsgeneräle verloren durch heftige Dauerschlachten gegen Kommunisten und Anarchisten. Die übliche Vorgehensweise den Bahnlinien entlang scheiterte bei mir bei Liski wg der roten starken Donflotte, aber dank meines cheats konnte ich in rund vier Häfen (nur noch nicht in Sebastopol) weitere gute Schiffe wie Flusszerstörer und Torpedoboote bauen und gegen die Donflotte einsetzen und dann gegen eine gleich starke rote Armee übersetzen, aber meine bessere Ariausstattung sowie reguläre Truppen gaben den Ausschlag. Nur belagern wir jetzt die halbe feindl. Armee in Liski, während der Geegner weitere Kräfte in Woronesh sammelt.
    Meine Denikin-Armee steht mittlerweile in Tambov. An der Wolga befindet sich eine starke Garnison in Tsarytsin, dass die Roten zwar zur Festung gemacht haben, aber nur mit schwachen Kräften verteidigt hatten. Meine 50000Mann gegen rund 15000 Rote stürmten unter Verlust eines Divisionsgenerals die Festung im zweiten Anlauf. Die rote Wolgaarmee ist mit insgesamt zwei schwachen Verbänden nördlich davon, aber kommt wg der nahegelegenen sibirischen Weissen nicht näher.
    Soweit mal ein Eindruck meines Spiels.

    herzliche grüsse

    Hohenlohe...
    In memoriam Stauffenberg, jota und CJ...
    YouTube - ‪St. Michael, the Archangel‬‏

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. AOD: Allgemeine Fragen
    Von Reynold im Forum Hearts of Iron 2
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14-10-2015, 18:50
  2. Allgemeine Fragen zu Civ5
    Von saki2 im Forum Sonstige Spiele
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15-06-2012, 08:05
  3. Paar allgemeine Fragen zu HoI
    Von Mitch im Forum Hearts of Iron
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28-05-2004, 21:49
  4. allgemeine Fragen
    Von Ganja im Forum EU II - FAQ
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12-08-2002, 13:47
  5. allgemeine Fragen
    Von Ganja im Forum Europa Universalis II
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12-08-2002, 13:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •