PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Victoria III



Chromos
26.10.19, 15:51
Schau mal einer an:

Victoria 3 erwähnte Jorjani ebenfalls und meinte im gleichen Atemzug, dass ich auf jeden Fall sehr vage sein und "sehr, sehr wahrscheinlich" dazuschreiben soll.
Quelle:
https://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/18433/2185917/Paradox_Interactive-Interview_Die_naechsten_sieben_Jahre_Studio-Uebernahmen_und_Game-Streaming_als_Chance.html

Mr_Rossi
26.10.19, 16:17
warum auch nicht, ich bin bestimmt nicht allein, der sich statt IR, Vicky gewünscht hätte

Thomasius
26.10.19, 16:29
Schau mal einer an:

Quelle:
https://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/18433/2185917/Paradox_Interactive-Interview_Die_naechsten_sieben_Jahre_Studio-Uebernahmen_und_Game-Streaming_als_Chance.html


Victoria 3 erwähnte Jorjani ebenfalls und meinte im gleichen Atemzug, dass ich auf jeden Fall sehr vage sein und "sehr, sehr wahrscheinlich" dazuschreiben soll.
Quelle:
Für uns ist das ein Widerspruch in sich. Entweder erscheint ein Vicky3 sehr wahrscheinlich oder eine Aussage dazu ist sehr vage.

Performer
26.10.19, 19:59
V3 wird schon kommen, aber da hgehen noch 2-3 Jahre ins Land.

Ruprecht I.
26.10.19, 20:31
Weitere 3-4 Jahre, bis dlcs einigermaßen Substanz liefern.
Dann weitere 2 Jahre, bis wenigstens die Hälfte der Grundfunktionen einigermaßen zufriedenstellend laufen.
Nun, Wir brauchen nicht in Hektik zu verfallen :teufel:

Thomasius
26.10.19, 20:59
Weitere 3-4 Jahre, bis dlcs einigermaßen Substanz liefern.
Dann weitere 2 Jahre, bis wenigstens die Hälfte der Grundfunktionen einigermaßen zufriedenstellend laufen.
Nun, Wir brauchen nicht in Hektik zu verfallen :teufel:

Da wir nicht so optimistisch sind wie Ihr, merken wir uns das Vicky 3 für die Rente vor.

Montesquieu
27.10.19, 15:30
Für uns ist das ein Widerspruch in sich. Entweder erscheint ein Vicky3 sehr wahrscheinlich oder eine Aussage dazu ist sehr vage.

Was ist das auch für ein gar absonderlicher Satz?!? (Also von Shams ...)

Das deckt sich aber mit dem Gefühl, dass ich gegenüber Vicky 3 auch habe.

Ich denke nach CK 3 werden entweder EU oder Vicky eine Neuauflage erhalten. Die CEO hat ja auch Vicky in der Eröffnungsrede kurz erwähnt gehabt. Reden wir mal von 2022.

clone
27.10.19, 15:51
Was ist das auch für ein gar absonderlicher Satz?!? (Also von Shams ...)

Das deckt sich aber mit dem Gefühl, dass ich gegenüber Vicky 3 auch habe.

Ich denke nach CK 3 werden entweder EU oder Vicky eine Neuauflage erhalten. Die CEO hat ja auch Vicky in der Eröffnungsrede kurz erwähnt gehabt. Reden wir mal von 2022.

EU V. Da scheint es sich ja bald aus DLCed zu haben und das wäre eine sichere Bank für Verkäufe. Danach kommt Stellaris II. Dann HoI 5 und dann CK IV

Montesquieu
27.10.19, 15:53
EU V. Da scheint es sich ja bald aus DLCed zu haben und das wäre eine sichere Bank für Verkäufe. Danach kommt Stellaris II. Dann HoI 5 und dann CK IV

Kommt wirklich darauf auf, was Martin Anward gerade macht. Ich tendiere auch zu EU V und hoffe Vicky 3. Aber nein, Stellaris liegt noch weiter weg als HOI. Die haben wirklich noch die Galaxis als Spielwiese und ich bin mir sicher, dass da noch etliche DLCs drin sind. :ja:

Djambo
28.10.19, 13:34
Chris King ist ja auch noch da so als Game Director in Teilzeit

Performer
28.10.19, 14:25
Irgendwann kommt noch ein Fantasy-Grand-Strategy-Game ... Stellaris war zu erfolgreich, um das nicht zu versuchen. "Runemaster Reloaded" sozusagen (falls sich noch jemand erinnert).).

Chromos
28.10.19, 21:50
"Vage sein und sehr sehr wahrscheinlich" hört sich für mich an wie nach "Hype Train anfeuern".
Und Chris King war ja schon maßgeblich an V2 beteiliigt, quasi alleine für das Game Design zuständig, und arbeitet seit längeren an einem geheimen Projekt.
V2 war auch ein rentables Spiel, deswegen hat sich Fredrik Wester ja seinerzeit den Kopf rasieren lassen. ;)
Und mit der heutigen "Fanbase/Reichweite" seit "STEAM-only" wird sich sicherlich noch der ein oder andere Abnehmer mehr finden.
Hoffentlich nehmen sie die Erfahrungen aus "March of the Eagles" mit auf. Da war Chris King übrigens auch maßgeblich mit dabei..
Ich bin gespannt wie man die DLC-Flut da dann aufstellen wird. :D

Montesquieu
28.10.19, 22:51
Rentabel würde man Vicky 3 auf jeden Fall bekommen. Mehr als manches gepublishde Spiel von Paradox gerade ...

Performer
01.11.19, 00:42
Dann müsste Vicky aber sicher mehr Boden in Sachen Atmosphäre gut machen. Ich hätte nichts gegen mehr Einflüsse von CK und Stellaris ... Konflikte in den Kabinetten und Querelen am Verhandlungtisch, verrückte Querschüsse der abgehalfterten Operettenmonarchen, Weird Scientists und Lovecraft-Anleihen, Mary Shelley, Moby Dick, Tesla, Sherlock Holmes ... ja, ich weiß , die Vicky-Puristen verdrehen jezt die Augen.

Ruprecht I.
01.11.19, 01:04
Ok, dann sind Wir wohl kein Purist :D

TheBlackSwan
01.11.19, 10:38
Für uns zählt in erster Linie das Wirtschaftssystem.
Und so sehr wir uns auch über VIc 3 freuen würden, sind wir doch skeptisch, ob ein neues Wirtschaftssystem nicht einfach für "Massenmarktkompatibilität" zu sehr vereinfacht wird. Oder erst nach zig DLCs a) funktioniert und b) annehmbar umfangreich ist.

Unsere Lieblingslösung wäre Freigabe des Vic2 Codes für Fans, sodass der Zinsbug, die Migration und die ganzen Moneytraps gefixt werden, dann wären wir schon zufrieden. Ist aber ein denkbar unrealistisches Szenario.

Montesquieu
01.11.19, 10:48
Das Wirtschaftssystem muss vor allem Spaß machen und bei Vic2 haben sie sich einfach übernommen. Und was nützt das beste Wirtschaftssystem, wenn man sonst nichts zu tun hat?

Ja, von der Atmosphäre her sollte man sich bei CK eine Scheibe abschneiden und eine Schippe drauflegen, aber, Gott bewahre, lasst Frankenstein und Co. bitte da, wo sie hingehören: In's Reich der Fiktion.

Verrückte Monarchen, bessere Parlaments/Politk-Darstellung, Events, die eine Aussage haben und nicht nur immer die 2-3 gleichen, Missionen oder Foki, das ist es, was Vicky braucht.

Das 19. Jahrhundert ist so spannend, da geht noch viel mehr.

Performer
01.11.19, 11:36
Man könnte ja wie bei CK übernatürliche/fiktive Ereignisse zulassen oder sperren ...

dimovski
01.11.19, 11:50
Das Wirtschaftssystem macht jetzt schon Spaß. Wer sich damit nicht auseinandersetzen will setzt seine Zölle aufs Maximum - zack fertisch. Wir hätten lieber mehr Tiefe als weniger.

Frisiercreme
01.11.19, 12:58
Wir finden es etwas bezeichnend, dass der Thread über ein eventuell irgendwann mal herauskommendes Victoria 3 reger betrieben wird als der zum angekündigten CK 3. Unsere Beziehung zu Paradox ist inzwischen ziemlich abgekühlt, nach EU IV hat uns nichts mehr so richtig überzeugt, sei es von Setting her oder weil das Spiel wie HOI IV in unseren Augen einfach Grütze war.

Sollte Victoria III kommen und irgendwelchen Steampunk/Lovecraft-Unsinn umfassen, dann wäre der Ofen wirklich aus. Wir wollen Nationen einen und Reiche industrialisieren, da haben wir keine Zeit für solche Kinkerlitzchen. Es ist natürlich völlig legitim, so etwas zu mögen, aber es ist nichts für uns.

Montesquieu
01.11.19, 13:35
Genau das, wertes Brisk-Produkt! Da kann man gerne einen Cthulhu 1880-Mod machen oder meinetwegen auch später einen DLC machen.

Bei CK3 haben sie ja auch in Berlin eingestanden, dass sie mit den Fantasy-Geschichten zu weit gegangen sind und die erst einmal komplett rauslassen. Ob sie wieder reinkommen, sei auch dahingestellt.

Performer
01.11.19, 16:55
Sollte Victoria III kommen und irgendwelchen Steampunk/Lovecraft-Unsinn umfassen, dann wäre der Ofen wirklich aus. Wir wollen Nationen einen und Reiche industrialisieren, da haben wir keine Zeit für solche Kinkerlitzchen. Es ist natürlich völlig legitim, so etwas zu mögen, aber es ist nichts für uns.

Ich fände es gut, solange es ab-/zuschaltbar wäre.

Frisiercreme
01.11.19, 17:16
Wie gesagt, Geschmack ist Geschmackssache und Eure Ansicht ist so legitim wie unsere.

Abschaltbar oder nicht, um so etwas einzusetzen, muss das Spiel anders aussehen, als wir uns das wünschen würden. Wenn wir beispielsweise Schwerindustrie an der Ruhr ansiedeln, dann brauchen wir Migrationsströme, Warentransfer, ein brauchbares ökonomisches Modell. Das wollen wir. Das wollen wir sehen, das wollen wir steuern. Und dabei wollen wir keine unplausiblen Randomevents, die Zuzug in den Pott vermindern, weil in Gelsenkirchen Chtulhu gesichtet wurde.
Wir finden schon den blöden Komet scheiße, den Paradox irgendwie lustig findet.

Montesquieu
01.11.19, 17:26
Na, na, na, für den letzten Satz bekommt Ihr aber eine gepaddelt!

*Thread in's richtige Forum verschoben.*

Hohenlohe
01.11.19, 18:16
Auch wir würden uns sehr über ein Victoria III freuen, aber ohne Fantasykram bitte. Wir haben uns im letzten Teil als Modder von südamerikanischen Ländern versucht, was leider nicht so gut gelang und mehrfach zum Absturz des Spiels führte. Dabei haben wir nur die Provinzen ändern wollen. Leider lässt sich die Zuwanderung europäischer Siedler ab 1860 kaum darstellen...:( Wir wollten den Tripleallianzkrieg von 1863 bis 1868/69 darstellen. Dies gelang uns aber nicht.

Wir hoffen mal das Beste für VicIII…

herzlichste grüsse

Hohenlohe...:top:

Ruprecht I.
01.11.19, 18:43
Wir müssen zwar zugeben, daß Wir die Literaturverweise des werten Performer eher als Aufruf zu mehr flavour events à la 'Frankenstein erschienen: Prestige +1' mißverstanden hatten, aber je man sich hier echauffiert, desto mehr Gefallen hätten Wir an einem Steampunk(etc)-dlc :teufel:

Performer
01.11.19, 23:30
Ich fand eben auch Vicky immer etwas zu trocken ... ich meine nicht, dass man das formidable Wirtschaftssystem zurückschrauben soll oder auch muss, sondern dass Flavour und "More to do" fehlt. Und die Literatur- und Kulturgeschichte der Zeit bietet doch genug Zunder, warum lässt Paradox das verpuffen?
Ich wollte immer mal 'ne entsprechend Mod für Vicky entwerfen, kam aber nie dazu.

Frisiercreme
02.11.19, 09:59
Ihr seid das also, der die entsprechenden Content- und Flavourpacks kauft. Der damit dafür sorgt, dass Entwicklungszeit in Musikstücke, Uniformmalerei und sonstigen Atmosphärenfluff gesteckt wird und weniger in die Mechaniken.

Was kann es mehr zu tun geben, als die industrielle Basis zu schaffen, um mit der preussischen Armee in Frankreich einzufallen? "More to do" kann gerade bei Victoria im Sinne der Tragweite von Entscheidungen nicht gehen, was ihr wollt ist einfach mehr Klickerei von Beiwerk. Mehr Mikro in einem Makrospiel. Die Crusaderkingisierung von Victoria. Wir lehnen das ab.

Performer
02.11.19, 12:31
NEIN, ich meine mit Atmosphäre nicht andere Uniformen und Waldecroft-Musik. Ich meine atmosphärische Inhalte. Und "More to do" mein insgesamt, dass neben Wirtschaft und gelegentlichem Krieg einfach mehr passieren sollte. INHALTE! Ich rede von INHALTEN.

dimovski
02.11.19, 12:40
Welche Inhalte meint Ihr denn? Was kann man einem Victoria-Spiel überhaupt noch hinzufügen? Paradox hat ja seine Probleme mit Diplomatie, die Verbindung zwischen Urbanisierung und Industrialisierung erscheint Uns zu komplex... Ein ordentlich durchgepatchtes Victoria II mit Grafik aus diesem Jahrzehnt dürfte reichen.

Hjalfnar
02.11.19, 12:45
Historische Ereignisse mit Auswirkungen, politische Folgen der eigenen Politik bzw. internationaler Politik, vernünftiger Techfortschritt, der mehr ist als nur alle paar Jahre etwas anklicken. Wir fanden Vic2 immer extrem langweilig, da es nicht viel mehr ist als eine leicht überdurchschnittliche Wirtschaftssimulation mit sehr künstlich aufgepropftem Diplo-, Politik- und Kampfsystem. Insbesondere letzteres ist schrecklich schlecht.

Performer
02.11.19, 13:28
Vicky 3 wird nur kommen, wenn es verkäuflicher wird. Im Idealfall liefert es wirtschaftliche und spielerische Komplexität, die ein "Noob" aber an die K.I. deligieren kann. Aber was hat der "Noob" dann überhaupt noch zu tun?

Frisiercreme
02.11.19, 13:28
Selbstverständlich hat Victoria 2 Defizite, das ist ja der Grund, warum wir uns eine Neuauflage wünschen.
Aber: Historische Ereignisse engen den Spieler auch ein, oft genug darauf, diese Punkte abzuklappern. Das geht bei HOI noch, weil das Spiel einen viel kürzeren Zeitraum umfasst und weil das ganze Szenario so angelegt ist, dass am Ende Achse und Alliierte einen Weltkrieg führen.

Bei Victoria muss nach hinten raus zwangsläufig vieles offener bleiben. Wenn es kein geeintes Deutschland gibt, ist jede Eventkette, die sich am historischen Verlauf orientiert, ausgebremst. Wer will beispielsweise das zaristische Russland spielen, wenn irgendwo die Revolution von 1917 gescripted lauert? Victoria 2 weiß das und abstrahiert vom realen Geschehen und macht viele andere Spielverläufe möglich. Wir sehen in dieser großen Freiheit gerade den Reiz. Auch die vergleichsweise großteilige Forschung empfinden wir als angenehmer als andere Lösungen, denn sie ist der langen simulierten Spielspanne angemessen.

Performer
02.11.19, 14:43
... Diplo-, Politik- und Kampfsystem ...

Exakt hier könnte / müssste Victoria III mehrere Schippen drauflegen. Und wie gesagt, ich hätte nichts gegen CK-Einflüsse ... Minister, Monarchen, Parteiführer mit Persönlichkeit, die auch Events auslösen. Das würde dem ganzen Spiel mehr Farbe verleihen.

dimovski
02.11.19, 14:46
Historische Ereignisse mit Auswirkungen
Haben wir ja schon. Klar, lässt sich noch ein bisschen vertiefen.


politische Folgen der eigenen Politik bzw. internationaler Politik
Lässt sich mit Paradox-KI kaum vernünftig umsetzen.


vernünftiger Techfortschritt, der mehr ist als nur alle paar Jahre etwas anklicken
Hier würden Wir eine Entwicklung hin zu HoI3s System begrüßen - insbesondere mit Pop-abhängigem Leadership.


Wir fanden Vic2 immer extrem langweilig, da es nicht viel mehr ist als eine leicht überdurchschnittliche Wirtschaftssimulation mit sehr künstlich aufgepropftem Diplo-, Politik- und Kampfsystem. Insbesondere letzteres ist schrecklich schlecht.
Also gut, wir kämpfen mit Säbeln. Euer nächster Stream. Habt Ihr schon einen Sekundanten?

Ruprecht I.
02.11.19, 15:04
Wir können hier unsere Wünsche formulieren und die der anderen verwerfen, wie wir lustig sind: letztlich macht Paradox doch eh, was sie wollen.
Und damit ist dann ohnehin keiner zufrieden, nicht zuletzt, weil's nicht funktioniert :fiesemoep:

Frisiercreme
02.11.19, 15:08
Untersteht Euch, hier mäßigend einzugreifen. Haltlose Spekulationen sind eine ernste Angelegenheit.

Performer
02.11.19, 15:49
Wir können hier unsere Wünsche formulieren und die der anderen verwerfen, wie wir lustig sind: letztlich macht Paradox doch eh, was sie wollen.
Und damit ist dann ohnehin keiner zufrieden, nicht zuletzt, weil's nicht funktioniert :fiesemoep:

Interessant ist in diesem Punkt der Blick auf "Imp:Rome". Der Vorgänger war kein riesiger Erfolg, meiner Erinnerung nach verkaufte er sich aber besser als Vicky 1. Johan Andersson wollte aber unbedingt einen zweiten Teil, es war "sein Baby". Unabhängig vom Ergebnis sehen wir, woran Paraodx bei "Imp:Rome" im Vergleich zum Vorgänger geschraubt hat. Eigentlich wurde das Grundkonzept von "EU:Rome" kaum verändert, es war v.a. grafisch verbessert, und die Zahl der Provinzen / spielbaren Länder explodierte förmlich.
Es könnte bei Vicky III so ähnlich laufen.

X_MasterDave_X
04.11.19, 02:56
Vicky 3 wird nur kommen, wenn es verkäuflicher wird. Im Idealfall liefert es wirtschaftliche und spielerische Komplexität, die ein "Noob" aber an die K.I. deligieren kann. Aber was hat der "Noob" dann überhaupt noch zu tun?

Sehe ich auch so. Vicky 3 wäre im Vergleich zu Vicky 2, wie HoI4 zu HoI3.....much more streamlined. Damit könnte ich aber leben.

Jorrig
05.11.19, 00:44
Ich denke, sie müssen den Spielzeitraum unterteilen, ähnlich wie in EU4. Je nach Spielstart also die Zeit von Napoleon bis zur 48er-Revolution mit Romantik, Karlsbader Beschlüssen, Industrialisierung und erster Eisenbahn, dann vielleicht bis 1880 kurz vor den grossen Erfindungen, dann bis zu einem möglichen Ersten Weltkrieg und dann bis zu einem zweiten. Dabei muss es dann Spielziele geben, die einem erlauben, in mehrere Richtungen zu gehen.
Das Wirtschaftssystem hatte ja immer das Problem, dass es zuviel Rechnerkraft kostete. Da sollte doch heute einiges mehr drin sein.

McMacki
05.11.19, 10:21
Hier reden immer alle von Vici II...Vicki I war einfach das beste Spiel aller Zeiten. Basta! :)

X_MasterDave_X
05.11.19, 11:00
Was wurde denn an Vick2 schlechter als am Vorgänger?

Habe Vicky1 vor Jahren mal kurz angespielt, und Vicky2 praktisch gar nicht.

Polykrates
05.11.19, 13:44
Meiner Meinung nach sind Victoria 1 und 2 gleich nahe bei Gott - sie sind anders und auf ihre je eigene Weise schön und mangelhaft, wie wir Menschen eben auch. Und wie bei Menschen sagt es auch viel über uns aus welchen Menschen wir mehr mögen und das kann sich auch mit der Zeit ändern, wenn wir uns ändern.

In Victoria 1 kann man Pops noch sehr viel leichter kontrollieren, das Kolonie- und Forschungssystem ist anders, Inventions hatten mehr Flair und Vieles mehr, was ich gar nicht mehr so genau weiß, und Victoria 1 war wohl für den einen oder anderen Regenten sowas wie die erste Liebe und die gibt es halt nur einmal;). Sphären, Foki, Decisions und Fabrikation von Kriegsgründen kamen erst im zweiten Teil.

Schwächen hatte die KI in beiden Teilen. Und das wäre mein größter Wunsch an Victoria 3 eine KI, die auch auf Ziele hinarbeiten kann und auch sonst ihr Land nicht zu sehr verkommen läßt oder sonst zu blöd ist.

Ich bin ja mal gespannt ob ein War of the Worlds DLC rauskommt ähnlich wie Sunset Invasion bei CK2. Wäre vielleicht eine interessante Herausforderung im Late Game. Auch der Vorschlag des Werten Jorrig mit den Bookmarks klingt interessant. Wir werden's sehen.

PS: Werter McMacki: Bill Bruford hat einmal argumentiert, dass es für einen Künstler/Kreativen, der etwas neues schaffen und dafür anerkannt werden möchte, nichts schlimmeres gibt als wenn dort schon allgemein anerkannt die Perfektion geschaffen wurde. Wieso soll man denn dann überhaupt noch weitermachen?

McMacki
05.11.19, 16:05
Das ist eigentlich korrekt. Gut...dann formuliere ich um: Ich will ein HD-Remake von Vicky I mit besserer technischer Performance und funktionierendem Multiplayer. Besser so? :)

Polykrates
05.11.19, 20:27
Paradox hat ja damals die Europa Engine Spiele (CK 1, EU2, Vic1, HoI 2) an willige Teams lizensiert. Leider ist nur aus EU2 For the Glory und aus HoI 2 Darkest Hour und Arsenal of Democracy geworden. Ein verbessertes Vicky in HD mit den von Euch gewünschten Verbesserungen und denen des Teams hätte sicher etwas gehabt.:)

In der Musik gibt es ja erfolgreiche Remasterprojekte, die auch eingefleischten Fans was bieten außer der Möglichkeit ein Lieblingsalbum mehrmals zu besitzen. Bei Spielen kenne ich nur wenig überzeugende HD Remaster-Projekte, die alle auf ihre Weise halbgar sind und die Fans mit dementsprechend gemischten Gefühlen zurücklassen. Vic1 hätte da wirklich besseres verdient.

Paradox wird aber eher ein Vic3 als ein HD-Vic1 herausbringen. Vielleicht gibt es ja ein Open Source Projekt zu Vic1 zu Vic2 gibt es ja Open-V2 (https://github.com/schombert/Open-V2).

Performer
05.11.19, 23:46
Das ist eigentlich korrekt. Gut...dann formuliere ich um: Ich will ein HD-Remake von Vicky I mit besserer technischer Performance und funktionierendem Multiplayer. Besser so? :)

Ich will, ich will...

Kann ich verstehen. Aber ist das realistisch? Vicky III wird es nur geben, wenn es sich für PDX lohnt. Vicky 1 war schon ein besonderes Spiel, völlig vorbei am Massengeschmack ... deshalb haben wir es alle geliebt. Aber unverändert (+ bessere Grafik) wird es nicht zu haben sein.

Wobei ... Imp:Rome, wie gesagt. Das war auch erstaunlich nah am Vorgänger. Könnte ein gutes Omen für Vicky 3 sein.

McMacki
06.11.19, 10:00
Man wird ja mal träumen dürfen...natürlich wird es das nicht geben. Andererseits vllt auch gar nicht so schlecht, wir haben durch Kind und Kegel eh kaum Zeit für fesselnde Multiplayerpartien und daher bleiben die von früher noch stärker in meiner schönen rosa-roten Erinnerungsblase.
Wir würden uns aber schon auch über ein Vicky III freuen. Gerade durch die DLC Politik mit jahrelangem Support könnte uns das jahrelang fesseln, so wie bei EU IV, welches wir alle paar Monate mal abstauben und uns über die Updates freuen.

Montesquieu
06.11.19, 18:06
Und noch einmal ein kleines Trivia von der PDXCON:

Alle Designer waren sich einig, dass Vicky 2 zu sehr Simulation als Spiel war, inkl. einem Simulationsaspekt (Wirtschaftssystem), das nicht richtig funktionierte.

Und ja: Ich will wieder mehr zu tun haben. Meine Pops zu splitten und wachsen zu sehen, war bei Vicky1 halt super. So hat man das beste Italien aller Zeiten im MP schaffen können, das einer dekadenten KuK-Monarchie schön in den Popo treten konnte. :P

McMacki
07.11.19, 09:31
Und noch einmal ein kleines Trivia von der PDXCON:

Alle Designer waren sich einig, dass Vicky 2 zu sehr Simulation als Spiel war, inkl. einem Simulationsaspekt (Wirtschaftssystem), das nicht richtig funktionierte.

Und ja: Ich will wieder mehr zu tun haben. Meine Pops zu splitten und wachsen zu sehen, war bei Vicky1 halt super. So hat man das beste Italien aller Zeiten im MP schaffen können, das einer dekadenten KuK-Monarchie schön in den Popo treten konnte. :P

Schön, dass sich hier RL- und MP vermischen. Was der werte italienische König immer wieder vergisst zu erwähnen, dass Italien die Hilfe von Frankreich, GB und dem Osmanischen Reich brauchte um die wehrhaften Balkanvölker in die Knie zu zwingen...

Montesquieu
09.11.19, 10:28
Schön, dass sich hier RL- und MP vermischen. Was der werte italienische König immer wieder vergisst zu erwähnen, dass Italien die Hilfe von Frankreich, GB und dem Osmanischen Reich brauchte um die wehrhaften Balkanvölker in die Knie zu zwingen...

Jetzt zeig doch mal mit dem Finger auf Preußen, wie es sich damals gehörte!

Bushi
09.11.19, 16:35
Was würde Emilio Stronzo dazu sagen...:tongue::D